Facebook
100 Jahre SV 1914 Rotenburg
Mannschaften » A-Jugend » Spielberichte
2:1 Arbeitssieg im Derby gegen Lispenhausen

SV Rotenburg
2:1
(0 : 1)
SC Lispenhausen
Als der Schlusspfiff ertönt, reißen die Rotenburger die Arme hoch, hinter ihnen liegen 90 min die sich sicherlich keiner so vorgestellt hatte. In der Kabine herrschte eisige Stille, Interims Coach Günther Schumacher hat ein gutes Stück Arbeit vor sich die deprimierten Jungs wieder aufzubauen. Als die Jungs wieder aus der Kabine kamen sah man das da etwas passiert war, sie spornten sich gegenseitig an , klatschen sich ab und machten sich „heiß“ für die nächsten kommenden und brisanten 45 Min. . Umgehend nach dem Anpfiff stürmten die Rotenburger los wie die Feuerwehr, dicht gestaffelt drängten sie die Lispenhäuser immer weiter zurück, so geriet der SCL schon nach kurzer Zeit in große Mühe das 0:1 zu verteidigen, auch wurde das Spiel nun immer rauer, doch bewies der Schiedsrichter zum Glück der Rotenburger Jungs mehr Fingerspitzen Gefühl als im letzten Spiel gegen Sorga, so kam es dass den Jugendlichen in der 57 Min. ein Elfmeter zugesprochen wurde, Timm Köberich hatte sich nach schöner Einzelleistung bis in den Strafraum vorgespielt, als eine Lispenhäuser Fuß ihn von den Beinen holte, trotz großer Proteste zeigte der Schiri auf den Punkt, der gefoulte Kapitän trat selbst an, aller Fußballer Weisheiten zum Trotz. Einen Flachschuss in die rechte Ecke konnte Gäste-Torwart Lehn noch abwehren war doch dann beim herranrauschenden Flugkopfball von Köberich ohne Chance, 1:1 nach 57 Min., wieder heile Welt? Weit gefehlt! der SVR hatte „Blut geleckt“ , diesmal ohne ihre bekanntes und gefährliches Kombinationsspiel , ergriffen die Rotenburger nun allein über den Kampf die Initiative und konnten sich so Chance um Chance erspielen, schließlich war es der Neuzugang Richard „Richi“ ( Nachname Redaktion nicht bekannt) der nach Weltklasse Zuspiel von Riemenschneider, der für den verletzten Köberich gekommen war, das verdiente 2:1 einnetzten konnte, der Widerstand der Lispenhäuser war gebrochen und so plätscherte das Spiel seinem Ende entgegen. Fazit: Ein Sieg für die Moral, er zeigt wie sehr die Mannschaft den Willen besitzt ihr gestecktes Ziel zu erreichen, besonders dank der 2 Halbzeit geht der Sieg in Ordnung. Eine Leistungssteigerung gegen stärkere Mannschaften ist von Nöten ehe es am 19 Oktober zum Knaller gegen den ESV Weiterode kommt.

Tore:

1 : 1 - Timm Köberich per Kopf (57. Min.)
2 : 1 - Eigentor per Fuß (72. Min.)

Tore des Gegners:

0:1 25 Min.

Aufstellung:

Florian Erbe
Arnold Heinrich
Steffen Kanngießer
Timm Köberich
Hannes Riemenschneider
Felix Schumacher
Marc Wenderoth
Niklas Richter
Christoph Kollmann
Shpend Bilalli
Florian Goetzke

Auswechslungen

Einwechslungen

0 Kommentare

  • Um einen Kommentar schreiben zu können, muss man eingeloggt sein. Falls Du noch nicht registriert bist, kannst du das hier tun: Hier klicken

Kommende Termine

Jun
24

10:00 Uhr
Bogenschießwettbewerb auf dem Wittich

Jun
29

18:00 Uhr
Strandfestkick für " ALLE "

Weiterlesen

Letzte Kommentare

img

Sebastian Schmidt
Melde dich dann einfach mal bei mir, wenn es erneut auftreten sollte.
Thema: 3 Punkte - aber mit halber Kraft

img

André Köthe
Hi Sebastian, vermutlich an der Website, denn andere haben zu dem Zeitpunkt funktioniert.
Thema: 3 Punkte - aber mit halber Kraft

Weiterlesen