Facebook
100 Jahre SV 1914 Rotenburg
Mannschaften » 2. Mannschaft » Spielberichte
Es war ein Lebenszeichen zu sehen

19.11.2011 - 15:00 Uhr
TSV Herfa
6:2
(3 : 0)
SV Rotenburg II
Trotz der im Endeffekt verdienten Niederlage gegen stark spielende und eiskalte Gastgeber, kann man als Fazit sehen, dass sich die Reserve alles andere als aufgegeben hat. Wir haben über weite Strecken der Begegnung guten Fussball gezeigt, der leider nicht mit Toren entlohnt wurde. Zwar erzielten wir die Tore direkt nach dem der Gastgeber zwei, drei Gänge zurück geschaltet hat, aber das man dies nur aus diesem Grund getan hat ist nicht der Fall. Wir haben, anders als es die Zeitung berichtet, über weite Strecken schöne Kombinationen zeigen können! Den Rest des Artikels lassen wir an dieser Stelle einmal unkommentiert, aber wir spielen hier Fussball und kein Schach! Ärgerlich ist allerdings, dass wir uns selbst geschwächt haben durch die Rote Karte von Christoph Treibert. Noch einmal die Woche ins Training gehen...es wird leider nicht leichter! Aber es geht langsam aufwärts!

Tore:

4 : 1 - Christian Orth per Fuß (54. Min.)
4 : 2 - Isak Bilalli per Fuß (55. Min.)

Aufstellung:

Isak Bilalli
Shpend Bilalli Gelbe Karte
Christoph Brand Gelbe Karte
Florian Goetzke Gelbe Karte
Philipp Grenzebach
Oliver Krämer
Jan Krug Gelbe Karte
Maik Naumann
Christian Orth
Dirk Schirmer Gelbe Karte
Christoph Treibert Rote Karte (93. Min.)

Ein- und Auswechslungen

Dirk Schirmer 63Min.
Ein- Auswechslung
Martin Müller

0 Kommentare

  • Um einen Kommentar schreiben zu können, muss man eingeloggt sein. Falls Du noch nicht registriert bist, kannst du das hier tun: Hier klicken

Kommende Termine

Apr
24

19:00 Uhr
B - VFL Philippsthal

Apr
25

19:00 Uhr
Training Senioren in Rotenburg

Weiterlesen

Letzte Kommentare

img

Sebastian Schmidt
Melde dich dann einfach mal bei mir, wenn es erneut auftreten sollte.
Thema: 3 Punkte - aber mit halber Kraft

img

André Köthe
Hi Sebastian, vermutlich an der Website, denn andere haben zu dem Zeitpunkt funktioniert.
Thema: 3 Punkte - aber mit halber Kraft

Weiterlesen