Facebook
100 Jahre SV 1914 Rotenburg
Mannschaften » 1. Mannschaft » Spielberichte
Tolle Teamleistung beschert Punkt gegen Topfavorit SG Aulatal

07.08.2016 - 15:00 Uhr
SG Rotenburg/Lispenhausen
4:4
(3 : 2)
SG Aulatal
Es wurde die erhoffte Leistungssteigerung nach dem schlimmen Auftritt unserer Mannschaft in Meckbach zum Serienstart. Die SG Aulatal -von vielen Trainerkollegen vor der Serie als Meisterschaftsfavorit ausgerufen- ist uns als spielstarke Mannschaft aus der Vorserie noch bestens bekannt und in guter Erinnerung, haben wir doch vier von sechs möglichen Punkten gegen sie geholt. Die Hoffnungen ruhten vor diesem Spiel auch und insbesondere auf unserem Offensiv-As Maxi Weber, der aus dem Urlaub zurückgekehrt war und direkt vor Spielfreude sprühte. Von Beginn an hatten die Gäste aus dem Aulatal etwas mehr Ballbesitz und unsere Mannschaft versuchte zunächst, defensiv geordnet zu stehen und ins Spiel zu finden. Das machte sie allerdings sofort ganz prima. Bereits in der 5. Minute hielt Jan "Pep" Hanstein einfach mal mutig aufs Tor und der Ball schlug unhaltbar im langen Eck zur frühen Führung für uns im Gästetor ein. Das brachte die erhoffte frühe Sicherheit in unser Spiel und wir konnten immer wieder sehr geordnet und schnell nach vorn spielen, um gute bis beste Möglichkeiten herauszuspielen. Das sollte in der 20. Minute belohnt werden: Maxi Weber erzielte sein erstes von drei Toren an diesem Tag und unsere 2:0-Führung. Diese allerdings sollte nur zwei Minuten Bestand haben. Ein kurzzeitiger Rückfall in "Meckbächer Zeiten" führte zum direkten Anschlusstreffer durch Naumann, als wir im Abwehrverhalten viel zu passiv am eigenen 16er agierten und den gegnerischen Angreifer ungehindert und für Keeper Stefan Künzl unhaltbar abziehen ließen. Anschließend spielten wir jedoch sofort wieder konzentriert nach vorn, wofür wir uns jedoch nicht belohnten. Im Gegenteil: Einen der seltenen Angriffe des Gegners über die rechte Seite schloss der Außenverteidiger mit einer hohen Flanke nach innen ab. Künzl hatte den Ball eigentlich schon sicher und war gedanklich vermutlich schon wieder bei der Spieleröffnung, als ihm der Ball durch die Fingerkuppen rutschte und Kozik hinter ihm die Kugel nur noch einzuschieben brauchte. Stefan ist seit gut einem Jahr ein Garant für herausragende Leistungen und so war dies auch überhaupt keine Beeinträchtigung unseres weiteren Spiels, da keiner auf dem Sportplatz das kleine Missgeschick überbewertete und die Mannschaft dies sofort für ihren Keeper wieder ausbügeln wollte. Und das tat sie bravourös. In der 44. Minute war es erneut Maxi, der zur erneuten Führung von uns traf. Als Trainer spricht man da wohl von einem taktisch günstigen Zeitpunkt, denn so ging es unmittelbar danach in die Halbzeit. Und so folgte eine Halbzeitansprache, in der es fast nur lobende Worte gab und den Appell an die Jungs, sich genau so weiter aufzuopfern und als eingeschworenes Team zu präsentieren. Doch die SG Aulatal wollte unbedingt ins Spiel zurückkehren und spielte nun besser mit. In der 58. Minute schließlich konnte Schrön zum 3:3 ausgleichen, ehe ein zumindest streitbarer Elfmeter gar zur 4:3-Gästeführung führte. Doch es sprach für die Mannschaft an diesem Tag, wie sie auch diese Situation löste. In der 84. Minute verwandelte Maxi Weber einen Freistoß aus 18 Metern hoch unter die Latte zum 4:4-Endstand, was schließlich ein gerechtes Ergebnis eines tollen und unterhaltsamen Fußballspiels war. Nach Spielschluss habe ich mich mit einigen Spielern, Verantwortlichen und Zuschauern unterhalten und gefragt, was wir nun von diesem Ergebnis halten sollen; die einhellige Meinung war, dass es ein Klassespiel unserer Mannschaft war, in dem auch ein Sieg drin und vielleicht sogar auf Grund der deutlich besseren und zahlreicheren Torchancen verdient gewesen wäre, gleichwohl aber auch eine Niederlage nicht so weit weg war - bis zur 84. Minute eben. Auf diese Leistung können wir nun aufbauen und voller Selbstvertrauen ins erste Heimspiel in unserer "Lispenhäuser Festung" starten, wo wir gegen den SC Soisdorf den ersten Sieg dieser noch jungen Saison einfahren wollen!

Tore:

1 : 0 - Jan Hanstein per Fuß (5. Min.)
2 : 0 - Maxi Weber per Fuß (20. Min.)
3 : 2 - Maxi Weber per Fuß (44. Min.)
4 : 4 - Maxi Weber per Fuß (84. Min.)

Aufstellung:

Marcel Möller
Christian Orth
Niklas Schoegin
Julian von Kintzel
Alexander Wahl
Maxi Weber
Matthias Wolf
Stefan Künzl
Jan-Erik Krah
Steffen Kanngießer
Jan Hanstein

Ein- und Auswechslungen

Alexander Wahl 64Min.
Ein- Auswechslung
Robin Schalles
Marcel Möller 82Min.
Ein- Auswechslung
Andre Köthe

0 Kommentare

  • Um einen Kommentar schreiben zu können, muss man eingeloggt sein. Falls Du noch nicht registriert bist, kannst du das hier tun: Hier klicken

Kommende Termine

Jan
22

19:00 Uhr
Training Senioren in Rotenburg/Platz oder Halle

Jan
24

19:00 Uhr
Training Senioren in Rotenburg/Platz oder Halle

Weiterlesen

Letzte Kommentare

img

Sebastian Schmidt
Melde dich dann einfach mal bei mir, wenn es erneut auftreten sollte.
Thema: 3 Punkte - aber mit halber Kraft

img

André Köthe
Hi Sebastian, vermutlich an der Website, denn andere haben zu dem Zeitpunkt funktioniert.
Thema: 3 Punkte - aber mit halber Kraft

Weiterlesen