Facebook
100 Jahre SV 1914 Rotenburg
Mannschaften » 1. Mannschaft » Spielberichte
Starke Teamleistung = Sieg in Aulatal

20.03.2016 - 15:00 Uhr
SG Aulatal
1:2
(0 : 1)
SG Rotenburg/Lispenhausen

Eine starke Reaktion war das, was unsere Mannschaft nach dem verkorksten Auftakt gegen Ober-/Untergeis in Oberaula gegen den Tabellenzweiten gezeigt hat!

Dabei hatten wir durchaus mit personellen Problemen vor dem Anpfiff zu kämpfen. Neben unserem langzeitverletzten Käpt'n Felix Schumacher mussten auch Niki Richter (Schulterverletzung) und ganz kurzfistig auch noch Dome Stunz ersetzt werden, der sich tags zuvor beim Spiel unserer zweiten Mannschaft am Sprunggelenk verletzte und beim Warmmachen signalisierte, dass sein Einsatz unmöglich sei.

So wurde der in der Vorbereitung bereits stark aufspielende Niclas Schögin auf die Position des Außenverteidigers gesetzt und -das sei vorweggenommen- avancierte neben seinem Pendant auf der anderen Abwehrseite, Marcel Möller- zum besten Mann auf dem Platz!

Wir wollten das Spiel mutig angehen und unsere spielerische Stärke wieder zeigen, dabei aber zuallererst als Team auf dem Platz funktionieren. Das fehlte uns zum Rückrundenauftakt letzte Woche ein ganzes Stück weit und war für mich eindeutiger Hauptgrund, dass wir dieses Spiel verloren haben.

Unter der Woche wurde nochmals intensiv im taktischen Bereich gearbeitet und bereits im Training zeigte sich, dass die Spieler verstanden hatten und es im Spiel gegen Aulatal viel besser machen wollten.

Wir begannen sofort konzentriert und auch mit der nötigen körperlichen Robustheit ins Spiel zu finden und besaßen auch die ersten Torchancen. Zum Torerfolg sollte es jedoch erstmal noch nicht reichen. Aulatal hatte hingegen etwas mehr Ballbesitz, aber unsere bereits erwähnten Verteidiger hatten an diesem Tag große Lust, ihren Gegenspielern den Spaß am Fußball zu nehmen, indem sie praktisch immer den entscheidenden Schritt schneller am Ball oder aber zumindest rechtzeitig zur Stelle waren, um Situationen zu klären.

Kam doch mal ein Ball auf unser Tor, war Keeper Stefan Künzl in seiner mittlerweile schon gewohnt sicheren und mitspielenden Art zur Stelle und begrub die Kugel unter sich.

Unser Offensivspiel glänzte durch zügiges Umschalten und das kluge, technisch starke Zusammenspiel unseres Mittelfeldes mit den Offensivkräften. So tauchten wir wiederholt teils frei vor dem gegnerischen Kasten auf, scheiterten aber ebenso wiederholt am gegnerischen Torwart, der eine bemerkenswerte Leistung bot.

In der 42. Minute dann aber doch das, was folgerichtig war zu diesem Zeitpunkt: die 1:0-Führung für uns durch Maxi Weber. Über die gesamte erste Spielhälfte (und das sollte sich in der zweiten so auch fortsetzen) hatten wir mehr und klarere Chancen als die gastgebende SG erarbeitet und so vollendete Maxi einen weiteren schönen Angriff zur Halbzeitführung.

In der Kabine konnte man der Truppe anmerken, dass sie selbst wusste, wie gut und geschlossen sie sich beim Tabellenzweiten präsentierte und so gab es auch keinen Grund, etwas an Personal oder Spielausrichtung zu ändern.

Bei Aulatal hingegen lief zum Anpfiff der zweiten Halbzeit nun deren bislang erfolgreichster Torschütze, Paul Kozik, auf. Und diese Maßnahme machte sich in den Anfangsminuten bemerkbar. Kozik, ein bulliger Offensivmann, wurde immer wieder gesucht, doch nach kurzer Zeit hatten sich unsere "Abwehrhünen" um Nici Schögin auch auf ihn eingestellt und nahmen ihn ab der 51. Minute erfolgreich bis zum Schlusspfiff praktisch aus dem Spiel.

In der 50. Minute allerdings hatte das noch nicht ganz funktioniert: Kozik wurde gesucht, gefunden und er zeigte, warum er der erfolgreichste Torschütze des Gegners in dieser Serie bislang ist, indem er trocken und unhaltbar für Stefan ins lange Eck vollendete.

Hofften die Gastgeber nun auf die Wende im Spiel, so machten unsere Jungs ihnen aber einen deutlichen Strich durch die Fußballrechnung. Mit dem Gegentor wurde sich kurz geschüttelt, und sofort waren alle Köpfe wieder oben und wir hatten das Selbstvertrauen, weiterhin Fußball zu SPIELEN und unsererseits wieder zu klaren und klarsten Torchancen zu kommen. Exemplarisch seien hier zwei phantastische Schüsse von Sven Wrzos und Maxi Weber erwähnt, welche beide direkt auf den Torwinkel zusteuerten; der gegnerische Keeper aber leider auch und so fischte er beide Bälle wirklich sehenswert und bravourös und bewahrte seine Mannschaft noch vor einem neuerlichen Rückstand.

Dieser sollte aber nur aufgeschoben sein. In der 85. Minute war es endlich soweit. Eine schöne Kombination aus unserem Mittelfeld heraus konnte schließlich im gegnerischen 16er nur noch durch ein Foul an Maxi unterbrochen werden und Sven Wrzos verwandelte den fälligen Elfer zum vielumjubelten wie verdienten 2:1-Auswärtssieg in Oberaula.

Unter dem Strich eine tolle Mannschaftsleistung, von der ich mir erhoffe, dass jeder Spieler spätestens jetzt verstanden hat, was wir auf den Platz bringen können, wenn wir es nur gemeinsam tun. Ich bin aber hochzuversichtlich, dass es angekommen ist, denn es war über die gesamte Spielzeit und natürlich auch nach dem Abpfiff zu spüren, dass an diesem Tag insbesondere die Jungs auf dem Platz, aber auch die, die mit unserer SG in Oberaula fieberten, eine Menge Spaß am Spiel hatten und das Gezeigte so schnell wie möglich wiederholen möchten!

Am Donnerstag.

Um 19.00 Uhr.

In Lispenhausen.

Gegen des ESV aus Weiterode.

Freuen wir uns drauf! Ich fang' schon mal damit an.. 

Tore:

0 : 1 - Maxi Weber per Fuß (42. Min.)
1 : 2 - Sven Wrzos per Elfmeter (85. Min.)

Aufstellung:

Niklas Schoegin
Marcel Möller
Stefan Künzl
Florian Goetzke
Jan Hanstein
Steffen Kanngießer
Christian Orth
Julian von Kintzel
Maxi Weber
Sven Wrzos
Matthias Wolf

Ein- und Auswechslungen

Julian von Kintzel 86Min.
Ein- Auswechslung
Robin Schalles

0 Kommentare

  • Um einen Kommentar schreiben zu können, muss man eingeloggt sein. Falls Du noch nicht registriert bist, kannst du das hier tun: Hier klicken

Kommende Termine

Jul
23

18:30 Uhr
Training Senioren in Lispenhausen

Jul
25

18:30 Uhr
Training Senioren in Lispenhausen

Weiterlesen

Letzte Kommentare

img

Sebastian Schmidt
Melde dich dann einfach mal bei mir, wenn es erneut auftreten sollte.
Thema: 3 Punkte - aber mit halber Kraft

img

André Köthe
Hi Sebastian, vermutlich an der Website, denn andere haben zu dem Zeitpunkt funktioniert.
Thema: 3 Punkte - aber mit halber Kraft

Weiterlesen