Facebook
100 Jahre SV 1914 Rotenburg
Mannschaften » A-Jugend » Spielberichte
A-Jugend: Gutes Ende...

Das letzte Serienspiel der A-Jugend Gruppenliga führte die JSG Rotenburg/ Braach/ Lispenhausen nochmal mit dem Bus zur JSG Künzell/Pilgerzell. Bei sonnigen Wetter und einer schönen Sportanlage in Künzell machte es nochmal Spaß den Spielern zuzusehen. Beide Teams konnten sich durch einen Sieg noch um einen Tabellenplatz verbessern, dementsprechend wurde nochmals alles gegeben. Von Beginn an entwickelte sich eine schnelle Partie mit guten Passkombinationen und Spielzügen. Künzell konnte sich eine leichte Feldüberlegenheit zu Beginn der Partie zu Nutze machen und Aschenbrücker  (1:0 10.Min.) profitierte von einem Abwehrfehler der Rotenburger Hintermannschaft. Die JSG schien nun endlich Aufgewacht zu sein und nach einer taktischen Umstellung im Mittelfeld agierte sie nun auch entschlossener. Der Zugriff im Mittelfeld gelang nun immer besser und man konnte auch selber einige gelungene Offensivaktionen starten. Besonders der stark spielende Marius Wunike konnte sich auf seiner Außenbahn mehrere Male durchsetzen und Gefahr im gegnerischen Strafraum verbreiten. Leider blieben die Bemühungen um den Ausgleich unbelohnt es kam sogar noch schlimmer, Wiegand konnte nach einem kurz über die Abwehr gespielten Freistoß per Kopf auf 2:0 (38. Min.) für Künzell erhöhen.

Mit diesem 2:0 Rückstand und einem gut spielendem Gegner ging es in die zweite Halbzeit. Man machte nun mehr Druck und das Spiel wurde etwas härter. Aber der gut leitende Schiedsrichter hatte es aber zu jederzeit unter Kontrolle, musste aber im Verlauf des Spiels mehreren Spielern von Künzell eine gelbe Karte geben. Die zweiten 45 Minuten verliefen ähnlich der ersten, mit einem guten Spiel beider Teams welche sich nun im Mittelfeld weitestgehend neutralisierten. Dies führte auch zu weniger Chancen für beide Teams und wenn, konnte sie durch gute Abwehrarbeit abgewendet werden. So konnte Philipp Schreiber den von Torwart Florian Euler parierten Konter noch vor dem zweiten gegnerischen Stürmer ablaufen und eine große Chance verhindern. Durch die zahlreich mitgereisten Fans aus Rotenburg und der lautstarken Unterstützung in der Schlußphase, ging  nochmal ein Schub durch das Team. Diese beflügelte zu einer letzten Offensive, welche auf mit einem ersten Erfolg begann. Nach einem Freistoß wurde Christian Hofmann im Strafraum gefoult und Sven Wrzòs verwandelte den fälligen Strafstoß zum 2:1  (85. Min.) Anschluß. Trotz der folgenden Bemühungen blieb es zum Schluß bei dem gerechten 2:1 Sieg für Künzell, welche sich damit den dritten Platz sicherten. Die JSG Rotenburg beendet die Saison auf einem guten siebten Platz, punktgleich mit Petersberg, verdienter Meister wurde der SV Flieden.

Was bleibt zum Schluß zu sagen?

Wir bedanken uns erstmal bei allen Spielern, Sponsoren, Verantwortlichen, Fans, Unterstützern, Freunden, Eltern und allen anderen die es uns ermöglichen eine erfolgreiche und gute Jugendarbeit in der Gruppenliga leisten zu können.

Besonders jedoch bedank ich mich bei Norman Hofmann und Ralf Lorenz ohne die es in den letzten Jahren sicher nicht so gut und erfolgreich gelaufen wäre. Beide werden sich in der neuen Saison anderen Aufgaben widmen, an dieser Stelle schon mal viel Erfolg.

Auch in der nächsten Saison heißt es wieder in der Gruppenliga zu bestehen und ich persönlich freu mich drauf!

 

0 Kommentare

  • Um einen Kommentar schreiben zu können, muss man eingeloggt sein. Falls Du noch nicht registriert bist, kannst du das hier tun: Hier klicken

Kommende Termine

Dec
04

15:30 Uhr
Die etwas andere Weihnachtsfeier auf der Rot-Weiß Kampfbahn in Lispenhausen

Weiterlesen